systemkamera.one Logo

Leica M9

Leica M9
    • Kleinbild-Systemkamera mit Leica M-Bajonett
    • 18,5 Megapixel CCD-Sensor
    • 2,5 Zoll Display (230.000 Bildpunkte)
    • optischer Sucher
    • Release: 09/2009
    • UVP: 5.495,- Euro
Diese Leica-Systemkamera günstig kaufen bei:

Technische Daten

Die Leica M9 ist seit September 2009, zu einer un­ver­bind­lichen Preis­emp­feh­lung von 5.495 Euro, in Deutsch­land er­hält­lich. Sie ist kom­pa­tibel zu Objek­tiven mit Leicas M-Bajonett. Ihr CCD-Sensor im Klein­bild-Format löst mit rund 19 Mega­pixel auf. Bei höchster Bild­auf­lösung von 5.212 x 3.472 Bild­punkte, bringt es der Bild­sen­sor auf effek­tive 18.096.064 Pixel. Dies ent­spricht einem hori­zon­ta­len Pixel­ab­stand von 6,9 µm. Die Pixel­größe be­trägt 47,7 µm.

Auf der Rückseite der M9 befindet sich ein 2,5 Zoll großes Dis­play, welches mit 230.000 Bild­punk­ten auf­löst. Es ist weder neig-, noch schwenk­bar. Auch ein optischer Sucher ist vor­handen.

Für schlechte Lichtverhältnisse hat Leicas System­kamera leider keinen inte­grier­ten Blitz. Dafür aber lässt sich über den Blitz­schuh ein System­blitz anschließen. Bei einer maxi­malen Sensor­empfind­lich­keit von ISO 2.500, wäre es andern­falls, ohne ein externes Blitz­gerät natür­lich recht schwierig, bei sehr schlechtem Licht auszukommen.

Auf die Wage bringt es die Leica-DSLM mit­samt Akku auf 585 g. Die Gehäuse­ab­mes­sungen der M9 betragen 13,9 x 8,0 x 3,7 cm (B x H x T).

Sensor & Prozessor

Auflösung
18,5 Megapixel
(effektiv 18.096.064 Pixel bei höchster Bildauflösung)
Typ
CCD-Sensor
Größe
36 x 24 mm (Kleinbild)
(Diagonale: 43,3 mm; Sensorfläche: 864 mm²)
Cropfaktor
1-fach
Pixelpitch
6,91 µm
Pixelgröße
47,71 µm
Bildstabilisator
nein
(optional über Objektiv)
Sensorreinigung
nein

Foto

maximale Auflösung
5.212 x 3.472 Pixel
Dateiformate
JPEG, DNG
EXIF-Version
2.2
manueller Weißabgleich
möglich
Verschluss
mechanisch, elektronisch
Belichtungszeiten
von 1/4.000 bis 32 Sekunden, Bulb
Belichtungskorrektur
± 3 (in ⅓ Stufen)
Belichtungssteuerung
Programmautomatik, Blendenautomatik, Zeitautomatik, Manuell
Lichtempfindlichkeit
ISO 80 bis 2.500
Selbstauslöser
2, 12 Sekunden
Belichtungsreihen
nicht möglich

Fokus

Fokusierung
manueller Fokus

Display & Sucher

Displaygröße
2,5 Zoll
Displayauflösung
230.000 Bildpunkte
Touchscreen
nein
Display neigbar
nein
Display schwenkbar
nein
Live View
nein
Sucher
optisch
Dioptrienausgleich
-3 bis 3 Dioptrien

Akku & Speicher

Speicherkarten
SD, SDHC
Speicherkartenslots
1 Slot

Blitz

eingebauter Blitz
nein
Blitzschuh
vorhanden
Blitzsynchron-Anschluss
nicht vorhanden

Konnektivität

Schnittstellen
Netzteil, USB
USB-Version
USB 2.0
Fernauslöser
Anschluss vorhanden
Druckeranbindung
PictBridge

Gehäuse

Objektivanschluss
Leica M-Bajonett
Stativgewinde
vorhanden
Staub- & Spritzwasserschutz
nein
wasserdicht
nein
Abmessungen
139 x 80 x 37 mm
Gewicht
585 g (inkl. Akku)

Bilder

  • 1:1Leica M9 von vorne
  • 1:1Leica M9 von hinten
  • 1:1Leica M9 in schwarz mit Summicron m 50mm von rechts
  • 1:1Leica M9 in silber mit Summicron m 50mm von links
  • 1:1Leica M9 in silber mit Summicron m 50mm von oben

Objektive

Die Systemkamera verfügt über ein Leica M-Bajo­nett. Auf unse­rer Über­sichts­seite fin­dest du kom­pa­ti­ble M9 Ob­jek­tive. Vor­weg schon mal eine kleine Aus­wahl:

  1. Leica Summilux-M 1:1.5/90 mm Asph.Leica Summilux-M 1:1.5/90 mm Asph.
    seit 12/2019 für 11.900 € (UVP)
  2. Laowa W-Dreamer 9mm f/5.6 FF RLLaowa W-Dreamer 9mm f/5.6 FF RL
    seit 07/2020 für 979 € (UVP)

Häufig gestellte Fragen zur M9

  • Wie viel Megapixel hat die Leica M9?

    Die Kamera hat einen 18,5 Mega­pixel CCD-Sensor im Klein­bild­for­mat verbaut. Dieser löst bei höchs­ter Bild­auf­lö­sung (5.212 x 3.472 Bild­punkte) mit effek­ti­ven 18.096.064 Pixel auf.

  • Hat die Leica M9 einen Bildstabilisator?

    Nein, der Sensor ist nicht bild­sta­bi­li­siert. Eine Sta­bi­li­sierung ist nur optio­nal über Objek­tive mit optischem Bild­sta­bi­li­sa­tor möglich.

  • Ist der Body staub- & spritzwassergeschützt?

    Nein, die Systemkamera ist nicht gegen Staub oder Spritz­wasser ab­ge­dich­tet und damit auch nicht wetterfest.

  • Hat die M9 einen Blitz?

    Nein, die Digitalkamera hat keinen inte­grier­ten Blitz. Dafür aber lässt sich über den Blitz­schuh ein exter­nes System­blitz­gerät anschließen.

  • Welche Objektive für die Leica M9?

    Der Kamerabody hat ein M-Bajonett. Kom­pa­ti­bel sind dem­nach Voll­format­objek­tive mit Leica M-Mount.

  • Hat die Kamera ein Touchscreen?

    Die M9 hat ein 2,5 Zoll großes Display. Dieses löst mit 230.000 Bild­punk­ten auf und ist nicht be­rührungs­emp­find­lich. Der Bild­schirm ist weder neig-, noch schwenk­bar

  • Hat die Systemkamera einen Sucher?

    Ja, die M9 hat einen optischen Sucher ver­baut.

  • Welche Speicherkarten werden unterstützt?

    Die Kamera ist kompatibel zu SD- und SDHC-Speicher­karten.

  • Hat die Kamera einen Dual-Speicherkartenslot?

    Nein, die Systemkamera stellt nur ein Kartenlaufwerk für SD- und SDHC-Karten bereit.

  • Wie groß ist die M9?

    Das Kameragehäuse misst 139 x 80 x 37 Millimeter.

  • Wie schwer ist das Kamera­gehäuse der Leica M9?

    Das Leica-Systemkameragehäuse bringt 585 g inkl. Akku auf die Waage.

  • Was kostet die Leica-Systemkamera?

    Die unverbindliche Preis­emp­feh­lung sei­tens Leica be­trägt 5.495,- Euro.

  • Mit welch anderer M9-Alter­na­tive lohnt sich ein Vergleich?

    Folgende zehn Systemkameras eig­nen sich unse­rer Mei­nung nach für einen interes­san­ten Ver­gleich mit der Leica M9:

Foto-Blitzangebote
WOW! Foto-Angebote
  • Systemkameras
  • DSLM-Objektive
  • Blitzgeräte
  • Speicherkarten
  • Fotografie-Bücher
  • Kameragurte
  • Stative
  • Fotodrucker
Foto-Blitzangebote
  • Systemkameras
  • DSLM-Objektive
  • Blitzgeräte
  • Speicherkarten
  • Fotografie-Bücher